Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MB3D Animationen
#1
Nun hab ich mich auch mal an einer Mandelbulb 3D Animation versucht.
Es wird schon klar, das man bei feinen Strukturen in HD Auflösung rendern sollte.
Die Bewegung der Kamera ist auch ein Thema und wievil Frames notwendig sind um ein ruckelfreieres Video zu bekommen.
LG Lupo

[video]https://youtu.be/YfsP7OUfHL0[/video]
Zitieren
#2
Ich hab' mich auch mal ein wenig mit der MB3D Animation beschäftigt. Bis auf die Renderzeiten, geht das eigentlich recht schön Wink !! Die Animation ist in 800x600px (mehr hätte mir als Test zu lang gedauert), mit 12 Keyframes und 50 Subframes (also 550 Einzelbilder). Die Daten habe ich dann nach Premiere verfrachtet und in PAL DV 16:9/25 Fps als H264 MP4 herausgerechnet. Bei mir am PC ist es so ziemlich ruckelfrei, bei YouTube nicht (da ruckelt sogar der Vor/Nachspann Wink ) - muß aber Lupo recht geben - für die Feinheiten in der Struktur braucht's schon in der MB3D Animation zumindest 720er HD. Gesamtarbeits/Renderzeit ca. 3 Stunden.

[video]https://youtu.be/XUBqfqrerLs[/video]

Grafischer Gruß - L
Zitieren
#3
Gefällt mir sehr gut die Animation Mr. L.
Du hast mit viel mehr Keyframes gearbeitet als ich. (4 Keyframes, 120 Subframes)
Das werde ich auch mal versuchen, weil die Strukturen bei dir, für mein Gefühl. schon besser rüberkommen als in meiner Animation.
LG Lupo
Zitieren
#4
Danke Lupo Big Grin! Na ja, Du hast auf ca. 120 Sekunden Animation 480 Frames - ist ein bisschen wenig. Ich hab' bei ca. 27 Sek. 550 Frames. Ich sag' normalerweise - 25 Frames pro Sekunde ist die Norm, also bräuchtest Du ca. 3000 Frames. Ev. kann man auch mit weniger Fps ein gutes Ergebnis erzielen - werd' ich mal testen!

LG - L
Zitieren
#5
Hey, das habt ihr echt super gemacht.
Man fühlt sich wirklich wie auf einer fantastischen Reise .... beim anschauen der Videos.

Boooaaahhhh, der Zeitaufwand ist ja der Hammer!
Zitieren
#6
Hi Karin!
Danke schön Big Grin - bei mir is es halt eine sehr kurze Reise (dafür aber wird die Gitarre von mir selbst geschlagen Wink ). Der Zeitaufwand ist relativ - wie Lupo bereits angeführt hat - ist es hauptsächlich Rechenzeit und da kann man zwischendurch auf ein paar Bier gehen oder bei Animationen über 15 Minuten Länge und in Full HD, einen schönen Urlaub für ca. eine Woche buchen und dort das Bier trinken :lol: !!

Animierter Gruß - L
Zitieren
#7
Ich bedanke mich auch für deinen Kommentar Karin. Smile
Deine Ausführungen Mr. L. haben mich ganz schön ans rechnen gebracht.
Mir ist jetzt klarer was Fps bedeutet. Danke dafür!
Ich werde noch weiter testen. Z.B. im letzten Abschnitt laufen mir die Bilder zu schnell.
LG Lupo

[video]https://youtu.be/4P8jSjhLc2s[/video]
Zitieren
#8
Hi Lupo Big Grin !

He, he - das mit der Rechnerei kenn' ich, aber ohne geht's leider nicht Wink ! Deine neue Animation ist ja weitaus ruhiger in der Bewegung - schön geworden! Ich seh' beim Abschluß was Du meinst - hast Du ev. probiert die Endsequenz im Schnittprogramm abzutrennen und (falls genug Frames vorhanden sind) langsamer laufen zu lassen?

Filmischer Gruß - L
Zitieren
#9
Ein weiterer Versuch.
Wieder gefällt mir das letzte drittel nicht.
[video]https://www.youtube.com/watch?v=WKKaaZKRfBs[/video]

LG Lupo
Zitieren
#10
Lupo schrieb:Ein weiterer Versuch.
Wieder gefällt mir das letzte drittel nicht
LG Lupo

Hallo Lupo!! Sieht gut aus Big Grin !! Mir kommt allerdings vor, es ruckelt ein wenig mehr als deine letzte Animation - hast Du die Fps verändert?

LG - L
Zitieren
#11
Zunächst mal danke für die Rückmeldung, Mr. L.
Das Video dauert 85 Sek. und es sind 1700 Bilder (allerdings ein Loop darin verarbeitet). Ich komme auf 20 Fps. Du hast recht, dass sind weniger als im letzten Versuch. Beim "Easy Movie Maker" von JWildfire kann ich die Fps und die Bewegungsabläufe voreinstellen und der berechnet und erzeugt die Anzahl der notwendigen Bilder selber.
Das ist bei dem Animationstool von MB3D doch schwieriger, weil man selbst die Keyframes bestimmt und die Bewegung bis zum nächsten Keyframe und dann muss man schauen wieviel Subframes geeignet sind, um eben eine flüssige Bewegung zu bekommen.
Zitieren
#12
Gerne, Lupo (interessiert mich ja Big Grin )!

Muss Dir absolut recht geben - die Schwierigkeit bei MB3D liegt darin, herauszufinden wann bzw. wo man die Keyframes setzt. Wenn die Strecke zwischen zwei Punkten zu lange ist, rechnet das Prog ja auch nicht mehr Frames als voreingestellt und es beginnt zu ruckeln. Setzt man zu oft Keyframes, ruckelt's sicher nicht, nur rendert das Prog dann 3 Wochen Wink ! Ich sag' mal, da muß man viel testen und Erfahrungswerte sammeln (und man kann sich ja austauschen Smile ).

LG - L
Zitieren
#13
[video]https://www.youtube.com/watch?v=uHJhF3rmThE[/video]

Edit:
Ergänzung: Parameter: Mandelbulb Maniacs ID: 1041 - Woven
Zitieren
#14
Hi Lupo!

Sehr schöne Bulbs Animation Big Grin !! Die Bulbs selber gefallen mir auch sehr gut - tolle Struktur!

LG - L
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste