Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorraussetzungen eines PC´s/Laptop`s zum rendern
#1
Da ein Laptop von mir zum Sturzopfer wurde und der Bildschirm hinüber ist, werde ich wohl oder übel nicht umhin kommen, mir einen neuen Laptop oder PC zuzulegen. Aufgrund dessen stellen sich mir nach stundenlangen recherchieren im Netz (auch in Bezug auf Preis/Leistung) natürlich einige Fragen.

Wieviel Ram ist notwendig ... reichen 8 GB oder sollten es doch mehr sein :?:
Welche CPU Anforderungen sollten mindestens vorhanden sein :?:
Grafikkarten sind meistens nur integrierter Bestandteil ... reicht dies aus, oder worauf muss ich hier noch achten :?:
Muss es unbedingt ein Gamer PC/Laptop sein :?:
Steht der große Stromverbrauch eines PC`s in Relation zur Leistung eines vergleichbaren Laptops :?:
Könnt ihr leistungsstarke Geräte zum menschenwürdigen Preis empfehlen :?:

Da dieses Thema früher oder später für alle Fraktalsüchtigen zu tragen kommt, glaube ich das die von mir gemachten Überlegungen und die von mir noch Übersehenen, ein paar gemeinsame Gedankengänge wert sind.
Da wir alle Süchtler ja gerne eine rasante Rendergeschwindigkeit hätten, aber die meisten ebenso an ihre finanziellen Möglichkeiten denken müssen, sollte wohl ein Kompromiss zu Leistung und Preis gefunden werden.

Bei meinen Gedankenspielen hat der Laptop das große Plus, das er überall mit hin genommen werden kann. Nachteilig ist das man meistens nur den Ram erweitern kann.
Der PC hat wiederum das große Plus, das man ihn Schritt für Schritt (wie es das Geldbörserl erlaubt) aufrüsten kann. Der Nachteil ist aber der elendig hohe Stromverbrauch und das es eben ein Standgerät ist.

Wie sind jetzt eure Überlegungen dazu :?:
Fraktale Grüße von Glassdreams - Atelier Traeume aus Glas
 
Zitieren
#2
Einige Überlegungen:
-Rendern braucht vor allem Prozessor Power - i7 wäre angezeigt.
-Für Grafiken beötigt man Speicherplatz. Hier denke ich an eine Hybridfestplatte 500 GB oder 1 TB.
-Eine Hybridfestplatte hat den Vorteil das Startvorgänge sehr schnell stattfinden.
-8 GB Ram scheint ausreichend, es sei denn du beabsichtigst viele Programme parallel laufen zu lassen.
-Über stromfressende Desktop PC's hab ich noch nicht konsequent nachgedacht. :roll:

LG Lupo
Zitieren
#3
Ne andere Frage wieviel Geld willste ausgeben.

Ich würde ein Aufrüst PC nehmen, den kannste selbst dann nachrüsten.

Meinereiner hat sich von jemanden das Mainboard, Gehäuse, Prozessor, Netzteil zusammenstellen lassen. Den Rest hab ich mir selbst besorgt, also Grafikkarte, Pladde und Speicher.

Meiner ist nun gut 5 Jahre alt und läuft wie ne eins.
Tschöö

Gerriet | PinguinsReisen.de
Zitieren
#4
@Gerriet
Zitat:Ne andere Frage wieviel Geld willste ausgeben.
Ich für mich persönlich natürlich so wenig wie möglich Smile ... weisst eh armer Künstler und so. Nein jetzt im Ernst, bei mir ist 500.- Teuronen die absolute Schmerzgrenze für ein erweiterbares Grundgerüst. Bin schon am schauen nach B-Ware, da Freunde von mir gute Erfahrungen damit hatten.

Mir geht es dabei aber nicht nur um mich, sondern darum das sich jede/r Mitlesende sich langsam aber sicher ein Bild davon machen kann, was für welchen Zweck wirklich benötigt wird und warum. So nach dem Motto "Wenn es bei mir soweit ist, habe ich durch die mitschreibenden User schon ein paar tolle Eckdaten bekommen"
Fraktale Grüße von Glassdreams - Atelier Traeume aus Glas
 
Zitieren
#5
Ich würde gerne mehr solche MB3D Animationen machen. Die verlinkte Animation besteht aus 778 Bilder mit 437 x 370 Pixeln. Für diese 778 Bilder in der Auflösung hat mein PC (i5) 48 Stunden gerendert. Wenn du zuschaust ruckelt der Film. Um ihn ruckelfrei mit gleicher Geschindigkeit der Kamerafahrt zu bekommen hätte ich die doppelte Anzahl von Bildern rendern müssen (24 Bilder je Sekunde). Mein Wunsch wäre einen solchen Film in Full-HD (1920 x 1080 Pixel) zu erstellen. Dazu muss man sicher eine Renderzeit von Wochen einplanen. Die Craks haben dazu sicher eigene PCs. Mir wurde geraten das rendern immer Nachts laufen zu lassen, wenn ich den PC nicht anderweitig brauche.
Du siehst also welche Diminsionen das annehmen kann.
LG Lupo
Zitieren
#6
Hallo zusammen Big Grin !!

Grundsätzlich find ' ich ja Laptops sehr praktisch, aber ein Gerät, das halbwegs die Leistung eines Stand PC's hat, ist schon obere Preisklasse.

Ein Standgerät hat den Vorteil, dass man die Einzelkomponenten besser abstimmen kann bzw. bei Bedarf tauschen kann.

Ich beschreib mal die Grundkomponenten eines meiner Rechner (da geht von Filmschnitt bis Gaming alles) - gebaut Juni 2015:

CPU: Intel Core i7-4790K, 4x 4.00GHz Boxed
Mainboard: ASRock Z97 Extreme4
RAM: Corsair Vengeance schwarz DIMM Kit 16GB
GPU: MSI R9 290 Gaming 4G
Netzteil: Corsair CX Series Modular CX750M 750W ATX 2.3
Soundcard: Creative Sound Blaster X-Fi Fatal1ty
System HD: Samsung SSD 850 Pro 256GB
Storage HD's: Seagate Desktop HDD 3TB, SATA 6Gb/s
Gehäuse: Coolermaster Stacker 810 Silver Alu Big Tower

Bei mir liegt das Augenmerk immer auf sehr gute Leistung, möglichst geringem Stromverbrauch und bestes Preis/Leistungsverhältnis (wobei hohe Leistung und geringer Stromverbrauch die Sache wieder teurer machen). Das obige System wird so ca. auf € 1700,- kommen - da kann man aber noch einiges sparen (anderes Gehäuse, keine Soundkarte, AMD-CPU). Die Kiste muß bei mir ca. 5 Jahre durchhalten - dann wird erneuert.

Ganz wichtig ist, "was will ich mit dem Ding alles machen"!! Ich glaub ja nicht, dass sich wer einen reinen Fraktalrenderer zusammenbaut. Meistens ist ja Film und Grafikbearbeitung auch noch ein Thema. Da ist eine schnelle CPU, viel RAM und (für Film) eine ordentliche Graka (für GPU Rendering) wichtig.

@Dieter: das mit "armer Künstler" kenn ich eh Wink ! 500 Teuronen is für ein schnelles System a bissl knapp, mit B-Ware könnt's aber funktionieren - muß man halt Glück haben!! Ein Kumpel hat einen Laptop der oberen Mittelklasse um knappe 500,- statt 1000,- bekommen, weil's ein Ausstellungsstück mit einer abgeschlagenen Ecke war. Ich hab' mir den durchgesehen - funktioniert toll!

Technischer Gruss - L
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste